ARBEITSGEMEINSCHAFT

Die Arbeitsgemeinschaft der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in Deutschland wurde 1975 von Herrn LRSD Nando Mäsch gegründet.

In ihr sind alle Lehrpersonen und Schulleitungen von z.Zt. über 90 Schulen eingeladen, unter der Leitung eines gewählten Vorsitzenden zusammenzuarbeiten.

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind im Wesentlichen Lehrpersonen und Schulleitungen, die an der Zusammenarbeit interessiert sind und die verschiedenen Angebote wahrnehmen.

Ein Mitgliedsbeitrag wird nicht erhoben.

Weil die einzelnen Schulen in Bezug auf die Arbeitsgemeinschaft autonom sind, trägt sie in der französischen Version ihres Namens die Bezeichnung Fédération.

Ideelle und finanzielle Unterstützung wird von der Französischen Botschaft gewährt, bei besonderen Projekten aber auch vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, vom Auswärtigen Amt, von der Robert-Bosch-Stiftung.

Die Arbeitsgemeinschaft ist über die Grenzen der Bundesländer hinweg tätig.

Sie organisiert jährliche Lehrerfortbildungsveranstaltungen für deutsche und französische Lehrkräfte sowie bilinguale Schülertreffen in mehrjährigem Abstand. Sie trägt zur Entwicklung von Unterrichtsmaterialien bei und sie kooperiert in zahlreichen Arbeitszusammenhängen mit Partnern wie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Deutsch-Französischen Institut in Ludwigsburg, der Robert-Bosch-Stiftung etc.

Die Arbeitsgemeinschaft hat darauf hingewirkt, dass 1987 die Elternvereinigung der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug in Deutschland (Elternvereinigung) und 1990 der Verein der Freunde und Förderer der Gymnasien mit zweisprachig deutsch-französischem Zug e.V. (Förderverein) gegründet wurden.

Die drei Vereinigungen arbeiten eng zusammen.

Die Arbeitsgemeinschaft wird seit 2002 geführt von Herrn Leitendem Regierungsschuldirektor Paul Palmen (Fachdezernent für Französisch und bilingualen Unterricht bei der Bezirksregierung Köln). Seine beiden Stellvertreter sind zur Zeit Herr Studiendirektor Maik Böing (Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung und Gymnasium Kreuzgasse, Köln) sowie Herr Oberstudienrat Alexander Schröer (Koordinator des Bilingualen Bildungsgangs am Otto-Schott-Gymnasium in Mainz, teilabgeordnet an das Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz).

Kontakt zu den Ansprechpartnern:

Vorsitzender: Paul Palmen palmen@libingua.de

Stellvertretender Vorsitzender: Maik Böing boeing@libingua.de

Stellvertretender Vorsitzender: Alexander Schröer